Queersozis Mannheim

Christian Dristram

soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis

 

Veröffentlicht in Veranstaltungen
am 21.10.2017 von SPD Heidelberg

Liebe Frauen in der SPD Heidelberg,

die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) möchte euch recht herzlich einladen zu unserem neuen Format: der Tafelrunde.

Anstatt bei Kamingesprächen oder Kaffeekränzchen zu sitzen, wollen wir mit euch in der Runde „tafeln“. Das heißt wir wollen diskutieren, debattieren, neue Gesichter kennenlernen, alte Bekannte treffen und miteinander in den Austausch treten.

Bei unserem ersten Termin am Donnerstag, den 26. Oktober 2017 treffen wir uns von 18 bis 19.30 Uhr im Literaturcafé der Stadtbücherei (Poststraße 15, Heidelberg). Zu Beginn gibt es einen Input zum Thema „Parité“ von Kristina Scheuermann.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, kommt einfach vorbei – wir freuen uns auf euch!

 

Viele Grüße

Hanna Rost, Bianca Staffen und Johannah Illgner

Vorstand ASF Heidelberg

 

P.S. Save the date:

Unsere nächste Tafelrunde findet am Freitag, 16. Februar 2018 um 16 Uhr im Literaturcafé statt.

Die kommenden ASF-Sitzungen bis Jahresende sind am 9. November, 16 Uhr und am 14. Dezember, 18 Uhr im Regionalzentrum (Bergheimer Str. 88, Heidelberg).

Veröffentlicht in Ankündigungen
am 21.10.2017 von SPD Heidelberg

Wir laden am Samstag, den 25.11. 2017 um 14.30 Uhr alle Interessierten, Netzwerkpartner und Sponsoren ganz herzlich zur Videoschau aller bisher hochgeladenenen "Heimat"-Videos im Karlstorkino ein!

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 17.10.2017 von SPD Mannheim

„Mit seinem Wechsel von Bündnis 90/Die Grünen zur CDU sorgt Thomas Hornung für neue Mehrheitsverhältnisse im Mannheimer Gemeinderat“, erklärt SPD-Vorsitzender Wolfgang Katzmarek. Es ist absehbar, dass es zu Veränderungen in der Mannheimer Politik kommen wird.
„Es scheint offensichtlich so zu sein, dass Herr Löbel, CDU - Vorsitzender in Mannheim, nicht nur mit Hilfe von viel Geld sein Bundestagsmandat errungen hat, sondern jetzt auch mit einem lukrativen Jobangebot an Herrn Hornung als steuerfinanzierter Mitarbeiter in seinem Bundestagsbüro, die Veränderung der Mehrheitsverhältnisse in Mannheim organisieren will. Von einem politischen Sinneswandel kann man da glaubhaft nicht sprechen“, stellt Katzmarek fest.
Das passe zur bisherigen Politik von Herrn Löbel und erscheine wie ein abgekartetes Spiel. Erinnert sei nur an den 180 Grad Schwenk von Herrn Löbel bei der Bundesgartenschau oder auch an seine Plakatierung für bezahlbares Wohnen in Mannheim, obwohl er im Gemeinderat zuvor dagegen gestimmt hatte. Man darf gespannt sein, was ihm in den kommenden Wochen und Monaten noch einfällt.
Die bislang bestehende knappe Mehrheit für eine soziale, fortschrittliche und moderne Stadtpolitik ist nicht mehr vorhanden. Es ist zu befürchten, dass beispielsweise die beschlossene Sozialquote für bezahlbaren Wohnraum wieder gekippt wird. Gleiches gilt für die Entwicklung einer modernen Verkehrspolitik, um nur zwei Beispiele zu nennen
Das ist eine eindeutige Veränderung des Wählerwillens!
Abgesehen von der bedeutenden Veränderung der Mehrheitsverhältnisse im Mannheimer Gemeinderat, verstärkt ein solches Verhalten die vorhandene Politikverdrossenheit der Menschen und ist Wasser auf die Mühlen derjenigen, die Politikern zunehmend unterstellen, nur ihre persönlichen Interessen zu verfolgen.

Veröffentlicht in Presseecho
am 16.10.2017 von SPD Heidelberg

In der heutigen (16.10.2017) Rhein-Neckar-Zeitung wurde ein toller Bericht zu unserem gelungenen Aktionstag "Heimat gestalten" veröffentlicht.

Bei strahlendem Sonnenschein haben die Passant*innen und zahlreiche Aktive von den 40 teilnehmenden Gruppen, Vereinen und Initiativen den Tag mit Leben gefüllt.

An den fünf Stationen wurden die mittlerweile 50 eingereichten Kurzfilme live übertragen: Heidelberg solidarisch vernetzt!

Am 25. November werden die Kurzclips übrigens in einer Filmvorführung im Karlstorkino gezeigt - hier geht es zum Facebook-Event.

Hier geht es zum Artikel.

Veröffentlicht in Ankündigungen
am 16.10.2017 von SPD Heidelberg

Alle SPD-Regionalzentren und die Landesgeschäftsstelle Baden-Württemberg haben am Montag, 30.10., sowie an den darauffolgenden Feiertagen am 31.10. und 1.11. geschlossen - so auch unser Regionalzentrum in Heidelberg.

Anfragen also bitte rechtzeitig vorher an das Team in Heidelberg oder dann ab dem 2. November wieder.